Die BU Starterpolice

Starter Police Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine wichtige Absicherung für den Fall, dass man seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Es gibt zahlreiche Arten von Berufsunfähigkeitsversicherungsverträgen. Durch ihre niedrigen Beitragszahlungen fällt dabei vor allem die Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police auf.

 

Die Starter Police BU

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police handelt es sich um eine spezielle Vertragsvariante für junge Leute und Berufsanfänger. Wesentliches Merkmal der BU Starter Police ist der niedrige Beitrag.

 

Wie gut ist eine Starter Police Berufsunfähigkeitsversicherung?

Was diese Frage betrifft, sind die Meinungen geteilt. Kein Wunder, schließlich ist das Leben nicht berechenbar. Wer weiß schon, was die Zukunft bringt. Und wie sich mit ihr die Bedürfnisse und die Gesundheit ändert.

 

BU Starter Police – das Positive

Für den Versicherungsnehmer

  • niedrige Beiträge zu Beginn

 

Der große Vorteil für den Versicherungsnehmer liegt bei der Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police in den niedrigen Beiträgen. Durch sie wird die Starter Police BU auch für Schüler und Berufsanfänger leicht erschwinglich.

 

Für den Versicherungsgeber

  • lange Gesamtlaufzeit

 

Der Vorteil für den Versicherungsgeber liegt in der langen Gesamtlaufzeit des Versicherungsvertrages. Wechselt der Versicherungsnehmer nicht den Anbieter oder Tarif und kündigt die Versicherung auch nicht, bleibt er sein gesamtes Berufsleben seiner BU Starter Police treu.

 

BU Starter Police – das nicht so positive

Für den Versicherungsnehmer

  • ansteigende Beiträge

  • auf lange Sicht gesehen teurer als eine herkömmliche Berufsunfähigkeitsversicherung

 

In den anfangs so günstigen Beiträgen liegt allerdings auch der Nachteil der Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police. Denn die Beiträge steigen mit der Zeit an. Und genau das lässt die BU Starter Police auf lange Sicht gesehen teurer werden, als eine andere Berufsunfähigkeitsversicherung.

 

Für den Versicherungsgeber

  • Risiko, dass der Berufsanfänger bereits in seinen ersten Jahren im Berufsleben berufsunfähig und die Versicherung somit leistungspflichtig wird

 

Die günstigen Anfangsbeiträge der Starter Police bringen für den Versicherungsgeber ein erhebliches Risiko mit sich. Denn er muss – trotz der günstigen Beiträge – bereits leisten, wenn der Versicherungsnehmer in den ersten Berufsjahren berufsunfähig wird.

 

Ist ein BU überhaupt sinnvoll??
......Sinn oder Unsinn...?

 

Die Starter Police Berufsunfähigkeitsversicherung – ein Sammelpool an Kranken?

Aufgrund des guten Gesundheitszustandes in jungen Jahren bereiten auch die Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeitsversicherung meist keine Schwierigkeiten.

 

Die Gesundheit ist es jedoch auch, die bei der Berufsunfähigkeit Starter Police eine entscheidende Rolle spielt. Bleibt die Gesundheit gut, kann später in einen anderen Tarif gewechselt werden. Einen Tarif, der den neuen Bedürfnissen und Umständen besser entspricht und dessen Beiträge günstiger sind.

 

Aber was, wenn sich der Gesundheitszustand während der Starter Police BU verschlechtert?

Dann ist ein Tarifwechsel nicht möglich. Die Starter Police bleibt und mit ihr die steigenden Beiträge. Ein Fakt, der definitiv vor Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police bedacht werden sollte.

 

Die Gesunden wechseln, es bleiben die Kranken

Alle, die zu Beginn des Berufslebens eine Starter Police BU abgeschlossen haben und gesund geblieben sind, wechseln früher oder später in einen anderen Tarif. Nur so ist eine Anpassung des Versicherungsschutzes an die neue berufliche Situation und eine günstigere Beitragszahlung möglich.

 

Versicherungsnehmern, die mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, wird ein Tarifwechsel verwehrt.

 

Wie ermitteln man die richtige BU-Rente??
......das gilt zu beachten

 

Die Gefahr noch stärker steigender Beiträge

Dadurch, dass gesundheitlich Beeinträchtigte nicht in einen anderen Tarif wechseln können, birgt die Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police ein weiteres Risiko: noch stärker ansteigende Beiträge.

 

Je mehr Versicherte Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police in Anspruch nehmen, desto belasteter ist die Versicherung. Dem entsprechend werden die Beiträge irgendwann angepasst und somit erhöht werden müssen.

 

Fazit

Die niedrigen Beiträge zu Beginn der Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police sind verlockend. Vor allem, wenn man noch nicht so viel Geld verdient. Doch sollte über den Tellerrand geschaut und an die Zukunft gedacht werden. Mit den steigenden Beiträgen entwickelt sich die Starter Police BU im Laufe der Zeit zu einem teuren Spaß.

 

Ist von der BU Starter Police deshalb immer abzuraten?

Mitnichten. Vielmehr ist die Berufsunfähigkeitsversicherung Starter Police eine Einzelfallentscheidung, bei der eine kompetente Beratung äußerst wichtig ist. Sie kann – bei den richtigen Voraussetzungen – eine bedürfnis- und auch bedarfsgerechte Lösung sein.

 

Die Betonung liegt hier jedoch auf dem Wort „kann“. Im Allgemeinen wird von einer Starter Police BU wohl eher abgeraten.

 

Wer von Anfang an auf eine normale BU-Variante setzt, macht definitiv nichts falsch. Und fährt auf lange Sicht damit auch noch günstiger.

 

Denn: auch bei einer herkömmlichen Berufsunfähigkeitsversicheurng sind günstige Beiträge möglich. Zum Beispiel dann, wenn für Berufsanfänger niedrige Anfangsrenten vereinbart werden. Zauberwort: Dynamik. Ebenfalls günstige Beiträge verspricht die Nutzung von ereignisabhänigen Nachversicherungsgarantien.

Ein unabhängiger Finanzberater hilft Ihnen bei Ihnen Fragen und erstellt Ihnen die gewünschten Angebote.

 

*Pflichtfelder