Einkommensschutz

Zukunftspläne müssen durch einen soliden Einkommensschutz gesichert sein!

Was wäre wenn… . Diese Frage muss sich jeder stellen, der seine Zukunftspläne schmiedet.

Zwar sind die meisten Überlegungen erst mal hypothetisch gesehen und fühlen sich nicht sehr realistisch an, doch was ist wenn Sie plötzlich einen Unfall haben oder krank werden und nicht mehr arbeiten können? Ihre Arbeitsstelle verlieren und das Arbeitslosengeld nicht ausreicht um alle Kosten zu decken?

Es gibt viele Szenarien, die einen längerfristigen Einkommensverlust mit sich führen. Es muss nicht zwingend sein, das Sie einmal davon betroffen sind. Aber was wäre, wenn doch?

Haben Sie Ihr momentanes Leben aus finanzieller Sicht durch einen passenden Einkommensschutz abgesichert?

Um das herauszufinden sollten Sie Ihren Versicherungsordner zur Hand nehmen und die Policen darin genau unter die Lupe nehmen. Oder Sie übergeben die Durchsicht Ihrer Unterlagen dem unabhängigen Finanzberater, mit dem Auftrag eventuelle Versicherungslücken zu finden.

Sehr wahrscheinlich haben Sie, als Immobilienbesitzer eine Risikolebensversicherung, die im Todesfall Ihre Darlehen beziehungsweise andere Verbindlichkeiten deckt. Diese Absicherung dient schon allein den Kreditinstituten als Sicherheit. Oder eine Restschuldversicherung, die Ihre Darlehen auslöst, wenn Sie plötzlich versterben.

Eventuell findet sich im Ordner auch noch eine Unfallversicherung, die sind günstig und bieten einen soliden Schutz, sollten Sie durch einen Unfall finanzielle Einbußen haben.

Im Normalfall reicht es nicht aus, sein Einkommen mit minimalistischen Absicherungen zu schützen. Da sparen Sie definitiv an der falschen Stelle. Auch wenn Stundungen von Verbindlichkeiten einem vortäuschen finanziell mittelfristig eine Entlastung zu haben, müssen Sie Beiträge, Kreditraten und so weiter, nach abgelaufener Frist trotzdem zahlen können. Und das oft auf einmal! Für viele, ohne durchdachten Einkommensschutz, ist das dann das Ende vom sicheren Zukunftstraum.

Ein solider Einkommensschutz hat immer mehrere Komponenten, denn nur so können Sie sich sicher sein, dass im finanziellen worst case alles was Sie sich aufgebaut haben, Ihr Eigentum bleibt. Genauso ist eine sichere Altersvorsorge erst mit einem soliden Einkommensschutz möglich. Schließlich sollten Sie auch bei finanziellen Kapriolen immer noch an Ihre Altersvorsorge denken können.

Die fünf Eckpfeiler eines soliden Einkommensschutzes

Es gibt insgesamt fünf verschiedene Formen von Einkommensverlusten, die im Idealfall abgesichert werden.

  • Krankheit

  • Berufsunfähigkeit

  • Unfall

  • Arbeitslosigkeit

  • Erwerbsungfähigkeit

Diese Risiken können durch entsprechende Versicherungen möglichst effizient abgesichert werden.

So sind die fünf Eckpfeiler Ihres Einkommensschutzes:

Die Krankentagegeldversicherung als Einkommensschutz

Arbeitnehmer, die länger wie sechs Wochen krankgeschrieben sind, erhalten ein reduziertes Krankengeld von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Davor zahlt der Arbeitgeber trotz Krankheit den Lohn fort. So sind Arbeitnehmer im Normalfall teilweise gut abgesichert. Wer aber auf selbstständiger Basis arbeitet, muss bereits ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit mit finanziellen Einbußen rechnen. Deshalb ist es gerade für Selbstständige extrem wichtig eine Krankentagegeldversicherung als Einkommensschutz zu haben.

Bei einer Krankentagegeldversicherung können Sie völlig selbstständig bestimmen ab welchem Tag und in welcher Höhe das Krankentagegeld ausbezahlt wird. Der Versicherungsbeitrag errechnet sich aus der Höhe der Zahlungen und der Zeitspanne für die der Einkommensschutz bestehen soll. Je früher ein Vertrag abgeschlossen wird, desto günstiger sind die anfallenden Jahresbeiträge. Achten Sie darauf, dass beim Abschluss einer Krankentagegeldversicherung jederzeit die Leistung an Ihre beruflichen Erfolge angepasst werden können. Auch Arbeitnehmer sollten generell über eine zusätzliche Krankentagegeldversicherung nachdenken. Da diese neben der BU eine der effizientesten Einkommensschutzmaßnahmen ist die es gibt.

Krankentagegeldversicherungen werden mit und ohne Gesundheitsprüfung angeboten. Sprechen Sie mit dem unabhängigen Finanzberater, welche Krankentagegeldversicherung sich als Einkommensschutz für Sie eignet.

Krankentagegeldversicherung
Vor- und Nachteile

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) als Einkommensschutz

Die BU ist die wichtigste Versicherung für einen guten Einkommensschutz. Als Berufsunfähigkeit werden Begebenheiten definiert, die Sie dazu zwingen mindestens 50 % Ihrer Arbeitskraft zu verlieren. Wird Ihr Lebensunterhalt durch Ihr Gehalt oder Lohn finanziert, ist eine BU als Einkommensschutz die erste Überlegung. Bei dieser Art der Einkommensabsicherung ist es egal, ob Sie durch Krankheit oder Unfall zum Versicherungsfall werden. Die BU bietet ihnen im vereinbarten Rahmen einen zuverlässigen Einkommensschutz.

Das Versicherungsvertragsgesetz definiert eine Berufsunfähigkeit folgendermaßen: „Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann.“ (§172 II VVG)

Tipp! Achten Sie darauf, dass im Kleingedruckten Ihres Versicherungsvertrages ein sogenannter Prognosezeitraum mit mindestens sechs Monaten geregelt ist. Dann wird es mit der Auszahlung der Versicherungssummen auch keine Probleme geben.

Berufsunfähigkeitsversicherung
Vor- und Nachteile

Die Unfallversicherung als Einkommensschutz

Die private Unfallversicherung bietet sich als Einkommensschutz gegen Invalidität im Privatleben an. Die gesetzliche Versicherung bietet nur am Arbeitsplatz beziehungsweise auf dem Hin-und Rückweg einen Schutz als Einkommensabsicherung an. Eine private Unfallversicherung schützt weltweit und rund um die Uhr Ihr Einkommen.

Private Unfallversicherung bieten mehrere Leistungsumfänge an. Zu den gängigen Leistungen, wird eine Unfallrente angeboten. Auch Kapitalzahlungen werden optional angeboten. Der jährliche Beitrag errechnet sich aus den ausgewählten Leistungen zum Einkommensschutz. Eine Unfallversicherung abschließen kann jeder, unabhängig von Alter oder Beruf. Beim Abschluss einer privaten Unfallversicherung als Einkommensschutz muss auch bedacht werden, dass diese nur für körperliche Schäden aufkommt. Psychische Erkrankungen sind nicht versichert. Ein Unfall muss unvorhergesehen, unfreiwillig und abrupt eintreten, per Definition ist es also kein planbares Ereignis. Ein plötzlicher Angriff, der zum Beispiel zu einer Körperverletzung führt, wird als Unfall definiert. Genauso sind Sportunfälle abgesichert. Allerdings sind Selbstmorde oder Selbstverstümmelungen von der Unfallversicherung ausgeschlossen. Erörtern Sie geeignete Vertragskonditionen mit Ihrem unabhängigen Finanzberater.

Unfallversicherung
Das gilt zu beachten

Arbeitslosengeld (ALG I) als Einkommensschutz

ALG I ist eine finanzielle Leistung der deutschen Arbeitslosenversicherung, die falls Sie arbeitslos werden, einen bedingten Einkommensschutz darstellt. Normalerweise werden die Leistungen bis zu einem Jahr gezahlt. In der Regel erhalten Sie ca. 60% Ihres ursprünglichen Einkommens. Das reicht meistens jedoch nicht aus um als Alleinverdiener seine Verbindlichkeiten zu decken.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung als Einkommensschutz

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist eine weitere Art aktiv Einkommensschutz zu betreiben. Die Erwerbsunfähigkeit, ist eine endgültige Entscheidung! In diesem Fall werden Sie nicht mehr in der Lage sein am Berufsleben in jeglicher Form teilzunehmen. Bei einer Arbeitsunfähigkeit, liegt meist eine Krankheit vor, nach deren ausheilen Sie wieder einer geregelten Arbeit nachgehen könnten. Sollten Sie also aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sein einer Arbeit nach zu gehen, ist diese Police Ihre Existenzsicherung, denn dann werden auch trotz Verdienstausfall Ihre laufenden Kosten gedeckt.

Erwerbsunfähigkeitsversicherung
Vor- und Nachteile

Eine durchdachten Einkommensschutz rechtzeitig anlegen

Grundsätzlich ist es immer gut sich über seine Finanzen Gedanken zu machen. Gerade wenn dann auch noch das Wohl der Familie, der Erhalt des Eigenheims oder der eigene Gewerbebetrieb an der Leistung der eigenen Person hängen ist es immer besser als ersten Schritt zur Einkommenssicherung sich über die vielfältigen Möglichkeiten Gedanken zu machen.

Als unabhängiger Finanzberater, steht Ihnen eine versierte Person zur Seite die jahrelange Erfahrung und ein dichtes Netzwerk der besten Versicherer für Ihren persönlichen Einkommensschutz zur Verfügung hat.

Deshalb sollten Sie sich für einen passenden Einkommensschutz immer den Rat des unabhängigen Finanzberaters holen.

*Pflichtfelder