Baufinanzierung für Ärzte: Was Mediziner wissen müssen

Gerade aktuell, solange die Zinsen niedrig sind, werden Baufinanzierungen für Ärzte attraktiv. Allerdings bergen verführerische Angebote auch ihre Risiken, die der Mediziner wissen sollte.

Baufinanzierungen für Ärzte weisen in manchen Fällen Besonderheiten auf, die Mediziner bereits vor Abschluss eines Kreditvertrages kennen sollten.

 

Grundsätzlich gilt zwar dass auch Baufinanzierungen für Ärzte, die ein Eigenheim schaffen wollen, ähnlich strukturiert sind wie die einer Privatperson. Denn in diesen Projekten machen Kreditinstitute selten unterschiede, dazu kommt, dass der Beruf des Arztes als Krisensicher gilt. Und auch Ärzte, die nicht in einem Krankenhaus oder einer Gemeinschaftspraxis angestellt sind, haben durch die Abrechnungsweise mit den Krankenkassen ein sicheres Gehalt.

 

Interessanter wird es wenn die Baufinanzierung für Ärzte eine Praxis beinhaltet. Diese wird in den meisten Fällen nach den Vorstellungen des Mediziners geplant und ist nach Ansicht der Banken als Sicherheit eher riskant, da Praxen als schwer wiederverkäuflich gelten. Auch medizinische Geräte, die meist in die Baufinanzierung einer Praxis mit einfließen, ohne passendes Inventar kann auch ein Arzt schlecht praktizieren, gelten für viele Finanzierungspartner als weniger sicher.

 

Deshalb sollten heilkundige zukünftige Bauherren auf den fachlichen Rat von Finanzexperten setzen Der unabhängige Finanzberater bereitet die Baufinanzierung für Ärzte unter Beachtung aller Faktoren vor. Einkommen, Eigenleistung, Finanzierungssumme, Dauer, Zinssatz, Sollzinssatz und die Absicherung der Baufinanzierung der Ärzte sind Aspekte, die im Vorfeld geklärt und aufeinander angepasst werden müssen.

 

Diverse Finanzierungspartner bieten Sonderkonditionen bei Baufinanzierungen für Ärzte an, auch hier gilt, die Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Finanzberater, hilft das Finanzierungswesen zu verstehen und Risiken, sowie Sicherheiten von Anfang an entsprechend anzupassen.

Baufinanzierung für Ärzte: Kriterien, die ein Arzt erfüllen muss für eine Baufinanzierung

Ärzte sollten immer gut vorbereitet in Kreditverhandlungen für eine Baufinanzierung gehen.

So wird die Honorarentwicklung in den nächsten Jahrzehnten sicher ein Thema sein. Ärzte haben ein sicheres Einkommen, denn menschen die medizinische Hilfe brauchen wird es immer geben. Und da grundsätzlich eine Krankenversicherung vorhanden sein muss, ist auch die Bezahlung des Arztes geregelt. Außerdem birgt das Einkommen auch bei anderen Berufsgruppen ein gewisses Risiko, lassen Sie sich von Bankern also diesbezüglich nicht vom Kurs abbringen.

 

Bei Praxisimmobilien finanzieren Banken in aller Regel nur 60 Prozent der Bausumme. Oft wird eine Zusatzfinanzierung erforderlich, die mit einem jährlichen Zinsaufschlag von ca. 0,25 Prozent einhergeht. Praxisräume können aber auch als zusätzliche Sicherheit argumentiert werden, da die Gewerbefläche jederzeit vermietbar sein sollte.

Bei Baufinanzierungen für Ärzte, die von normalen Immobilienkrediten nicht abweichen, sollte der Mediziner sich nur auf die obligatorische Grundschuld als Sicherheit einlassen. Fordert der Kreditgeber mehr Sicherheit, wie eine Bürgschaft, sollte diese sich auch positiv auf das Zinsniveau auswirken. Hier gilt es mit einem gewissen Maß an selbstbewusster Hartnäckigkeit, dem Kreditberater die Stirn zu bieten.

Auch bei Baufinanzierungen für Ärzte, sollte im Kreditvertrag, die Möglichkeit außerplanmäßiger Sonderzahlungen gegeben sein. Diese sogenannten Sondertilgungen müssen einmal jährlich möglich sein.

 

Ebenfalls ist es möglich auch für Baufinanzierungen für Ärzte öffentliche Fördermittel zu beantragen. Diese müssen vor Baubeginn bestätigt sein, sonst verfällt der Anspruch! Außerdem können Fördergelder die Gesamtfinanzierung deutlich verbilligen. Lassen Sie sich vom unabhängigen Finanzberater über ihre Fördermöglichkeiten beraten.

Die Einzelheiten der Gesamtfinanzierung sollte bei Baufinanzierungen für Ärzte, immer vom Steuerberater begleitet werden.

 

„Mischfinanzierung“ mit unterschiedlichen Zinsbindungen, sind eine Möglichkeit Baufinanzierungen für Ärzte mit langen Zinsbindungen für den Kreditnehmer besser kalkulierbar zu machen. Grundsätzlich sollten diese Finanzierungsmodelle immer von mehreren Anbietern eingeholt und verglichen werden.

Tipp! Jede Kreditanfrage wird bei der SCHUFA registriert, umso häufiger angefragt wird umso negativer wird das SCHUFA-Scoring für Sie ausfallen.

Zusätzlich:

  • Achten Sie darauf, dass Kredit Anfragen also eine „Anfrage zu Kreditkonditionen“ sind. Sie wollen schließlich mehrere Optionen vergleichen können, bevor Sie sich an eine Bank für Jahre binden.

  • Konditionsanfragen zu günstigen Krediten tangieren das Scoring bei der SCHUFA nicht und bieten ihnen somit auch die Chance tatsächlich günstige Kreditkonditionen zu erhalten.

  • Eine Kreditanfrage setzt jedoch voraus, dass Sie bei der abklärenden Bank tatsächlich ein Darlehen haben möchten und die Finanzierung quasi steht.

  • Mehrere Anfragen lassen Sie automatisch unseriös wirken. Legen Sie also ein besonderes Augenmerk darauf, wie der günstige Kreditgeber eine Darlehensanfrage formuliert. Um vergleichen zu können wollen Sie nur eine Anfrage zu Kreditkonditionen machen mehr nicht!

Der Unterschied zwischen gewerblich und privat im Bezug auf die Immobilienfinanzierung für Ärzte

Um zusätzliche Fördermittel beantragen zu können, müssen Baufinanzierungen für Ärzte diverse Kriterien erfüllen.

So bietet die KFW-Bank zum Beispiel für energetische Sanierungen von bestehenden Gebäuden günstige Kreditkonditionen. Hierfür muss vom Fachmann geklärt werden ob Sie als praktizierender Arzt einen Anspruch auf „KFW-Gelder“ haben. Auch hier gilt, die Beratung und Begleitung durch den unabhängigen Finanzberater, kann helfen Geld zu sparen.

 

Außerdem spielt der Gewerbliche-oder Private Vergleichsfaktor eine elementare Rolle bei Baufinanzierungen für Ärzte. Entsteht zum Beispiel ein Mischgebäude (unten Praxis, oben Wohnen) kommt es auf das Verhältnis der beiden Gebäudeteile an, ob ein Gebäude als gewerblich genutzte Immobilie eingestuft wird oder nicht. Gewerbetreibende, so auch Ärzte können bei einer Baufinanzierung für Ärzte Fördermittelbeantragen, wenn ihr Bauprojekt im Schwerpunkt gewerblich ist.

 

Auch hier gilt, im Vorfeld denn fachlichen Rat des unabhängigen Finanzberaters und/oder eines Steuerberaters einholen, bevor die Baufinanzierung für Ärzte unterschrieben wird.

 

Über 400 Banken im Vergleich

 

Baufinanzierung für Ärzte: Fünf Punkte die immer bedacht werden müssen

Die Entscheidung eine eigene Praxis oder ein Eigenheim zu bauen ist auch für Mediziner ein großer Schritt, damit der Traum von der Zukunft auch in Realität möglichst reibungslos verläuft, sollte die Baufinanzierung für Ärzte generell in fünf Schritten überdacht werden.

Wie hoch darf die finanzielle Belastung bei einer Baufinanzierung sein?

Die Art und Weise, wie gebaut wird ist immer vom finanziellen Rahmen der Bauherren abhängig.

 

So ist unter anderem die Höhe des Eigenkapitals, mindestens 20 Prozent sind empfehlenswert, monatliches Einkommen im Durchschnitt und Rücklagen maßgebend für die potentielle Baufinanzierung.

 

Dazu kommt, dass der Bau einer Immobilie immer mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Nicht nur die Bauleistung des Bauunternehmers fließt in die Kreditsumme ein. Bei einer Baufinanzierung für Ärzte müssen auch die Baunebenkosten mit einkalkuliert werden.

 

Als Baunebenkosten werden zum Beispiel anfallende Makler- und Notargebühren, die Grunderwerbsteuer sowie Kosten für eventuelle Bodengutachten und Grundstücksvermessungen bezeichnet. Auch Hausanschlusskosten, die Baugenehmigung und die spätere Gestaltung des Außenbereichs tangieren die Kreditsumme maßgeblich.

 

Außerdem belasten laufende Mieten oder Unterhaltskosten für die Mietwohnung in der Bauphase das Konto. Auch relevante Versicherungen für die existenzielle Absicherung der Familie und des Eigenheims müssen vom monatlichen Budget abgezogen werden.

 

Deshalb sollte grundsätzlich eine solide Finanzplanung Bestandteil einer Baufinanzierung für Ärzte sein. Einnahmen und Ausgaben müssen transparent aufgelistet sein und die Kreditsumme passend zu den finanziellen Möglichkeiten gewählt werden. Angehende Immobilienbesitzer sollten trotz Baukredit immer noch die Chance haben Rücklagen zu bilden um unvorhersehbare Kosten bewältigen zu können. Nur so lässt sich längerfristig der Traum von der eigenen Praxis oder dem Häuschen im Grünen verwirklichen.

Günstig finanzieren mit Eigenkapital bei einem Immobiliendarlehen

Wie viel Eigenkapital Ärzte für ihre Baufinanzierung einbringen können ist für die Finanzierungsdauer und deren Konditionen entscheidend. Eine Faustregel besagt, dass mindestens 20 % durch Eigenkapital erbracht werden sollte, wenn die Finanzierung im überschaubaren Rahmen bleiben soll. Die Höhe des Eigenkapitals bei Baufinanzierungen für Ärzte nimmt auch aktiv Einfluss auf das Zinsniveau des Kreditvertrages.

Je höher das Eigenkapital, desto bessere Konditionen bieten Kreditgeber. Wer kein Eigenkapital oder nicht genügend beisteuern kann, sollte sich über die Möglichkeiten und Risiken einer Vollfinanzierung informieren.

 

Sinnvollen Tilgungssatz bei einer Finanzierung wählen

Je niedriger der Tilgungssatz, desto länger die Laufzeit. Ein möglichst hoher Tilgungssatz wirkt sich positiv auf die Zinsen aus und der Kredit wird schneller abbezahlt. Gerade in Zeiten des Niedrigzinsniveaus müssen Baufinanzierungen für Ärzte mit einem sinnvollen Tilgungssatz ausgestattet werden, um teure Nachfinanzierungen und unverhältnismäßig lange Laufzeiten zu verhindern. Ziel sollte es grundsätzlich sein, möglichst schnell schuldenfrei zu sein. Tilgungsätze von mindestens zwei bis maximal fünf Prozent sind deshalb Grundvoraussetzung.

 

Was können Sie sich leisten?
Budgetrechner

 

Eigenleistung sparen bares sind aber riskant

„Das kann ich selber machen!“ Sicher ist es möglich die ein oder andere bauliche Aufgabe beim Hausbau selbst zu machen. Wer handwerklich nicht allzu versiert ist, sollte von Eigenleistungen auf dem Bau aber absehen. Denn hier gilt es wie auch in der Medizin, bei heiklen Themen den Fachmann ranlassen. Konzentrieren Sie sich in der Eigenleistung eher auf unverfängliche Aufgaben, wie das Streichen der Wände oder das Grundreinigender Immobilie vor Einzug. Eigenleistungen helfen nur fiktiv Bares in der Baufinanzierung für Ärzte zu sparen. Oft fehlt eben doch das Fachwissen und die Zeit die Eigenleistungen zu erbringen, dann muss teuer Nachfinanziert werden.

Fazit: gute Planung bei einer Baufinanzierung (Immobilienfinanzierung) schützt vor Überraschungen

Eine Immobilie zu bauen, bindet den Bauherren über Jahrzehnte an eine finanzielle Verantwortung. Eine gründliche Planung ist deshalb das A und O für den Erfolg dieses Projektes. Um eine individuell passende Baufinanzierung für Ärzte zu erhalten sollten Mediziner sich möglichst intensiv auf diesen Lebensabschnitt vorbereiten.

 

Über den unabhängigen Finanzberater können Baufinanzierungen für Ärzte aus unterschiedlichen Sichtweisen transparent aufgestellt werden. So bleibt Raum für Wünsche und Risiken werden kalkulierbar. Denn der Fachmann für Finanzen, hat alle Aspekte die eine Baufinanzierung für Ärzte tangieren im Blick.

Strategieplan zur Finanzierung
Zum Strategieplan und Angeboten
Vollfinanzierung
das 1x1 der Vollfinanzierung