Versicherungen für Kinder

Alle Eltern wünschen sich für Ihre Kinder ein unbeschwertes, glückliches und gesundes Leben. Neben alldem, was Mutter und Vater dem Nachwuchs mit auf dem Weg geben, sind dabei auch Versicherungen für Kinder sehr wichtig.

Die 7 wichtigsten Versicherungen für Kinder

Es gibt zahlreiche Bereiche, in denen etwas passieren kann. Sei es ein durch das Kind verursachter Schaden oder auch eine Gefährdung des Kindes. Die gute Nachricht: für so gut wie alles gibt es die richtige Versicherung.

  • Haftpflichtversicherung

  • Krankenversicherung

  • Krankenhauszusatzversicherung

  • Unfallversicherung

  • Invaliditätsversicherung

  • Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Risikolebensversicherung

Haftpflichtversicherung

Für einen umfassenden Schutz der Familie sorgt die Haftpflichtversicherung. Denn sie sichert die Kosten ab, welche nach einem durch das Kind verursachten Schaden auf die Eltern zukommen.

Solange die Kinder minderjährig sind, sind diese in der Haftpflichtversicherung ihrer Eltern kostenfrei mitversichert. Doch auch über den 18. Geburtstag hinaus ist das Kind mitversichert, solange es zur Schule geht, während der ersten Berufsausbildung sowie während des Studiums.

Gut zu wissen:

Selbst wenn das Kind einen Schaden verursacht, ist es bzw. seine Eltern nicht automatisch haftbar. Es kommt bei dieser Frage auf die genaue Situation sowie auf das Alter des Nachwuchses an. So sind Kinder vor dem Gesetz deliktunfähig, bis sie ihren 7. Geburtstag erreicht haben. Bis dahin müssen Eltern nur haften, sofern sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Einen Sonderfall stellt der bewegte Straßenverkehr dar. Hier liegt die Altersgrenze bei 10 Jahren.

Sehr gerne beraten wir Sie ausführlich zu diesem Thema.

Krankenversicherung

Bei Erkältung oder diversen Blessuren des Kindes, die Kosten von Arztbesuchen sowie für viele Medikamente trägt die Krankenversicherung. Diese ist in Deutschland Pflicht. Ob es sich dabei um die gesetzliche oder die private Krankenversicherung handelt, hängt davon ab, wie die Eltern versichert sind.

  • beide Elternteile gesetzlich versichert - Kinder beitragsfrei im Rahmen der gesetzlichen Familienversicherung mitversichert

  • beide Elternteile privat versichert - Kind wird ebenfalls privat versichert

  • ein Elternteil gesetzlich, der andere privat versichert - hier ist das Einkommen entscheidend. Verdient der privat versicherte Elternteil mehr, wird das Kind privat krankenversichert

  • unverheiratete Eltern - freie Entscheidung, über welchen Elternteil das Kind versichert wird

Krankenhauszusatzversicherung

Um dem Kind bei einem stationären Krankenhausaufenthalt eine angenehme Genesungszeit zu garantieren, die mit den Vorteilen eines Privatpatienten vergleichbar ist, bedarf es einer Krankenhauszusatzversicherung. Diese Versicherung umfasst unter anderem privatärztliche Behandlung, Ein- oder Zweibettzimmer, Hilfe zum Klinikaufenthalt der Eltern sowie freie Klinikwahl.

Kinder-Unfallversicherung

Vor allem bei Kindern ist ein Unfall schnell geschehen. Zum Glück gehen die meisten davon glimpflich aus. Für den Fall, dass der Nachwuchs jedoch bleibende Schäden durch den Unfall behält, ist eine private Kinder-Unfallversicherung von großer Wichtigkeit. Sie leistet in einem solchen Fall und finanziert damit wichtige Dinge wie besondere Pflegeleistungen oder auch den behindertengerechten Hausumbau. Eine private Unfallversicherung kann nicht vor dem Unfall an sich schützen, jedoch vor den finanziellen Folgen daraus. Auch ist eine hochwertige medizinische Versorgung und Betreuung durch diese wichtige Versicherung sichergestellt.

Kinder-Invaliditätsversicherung

Die Kinder-Invaliditätsversicherung kann eine Ergänzung zur Kinder-Unfallversicherung darstellen. Sie sichert die krankheitsbedingte Invalidität des Kindes durch eine Rentenzahlung ab, falls dieses von einem Unfall oder einer Krankheit her eine Behinderung zurückbehält. Auch bei schweren Krankheiten leistet diese Versicherung. Vor Vertragsabschluss erfolgt jedoch eine umfangreiche Gesundheitsprüfung.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zählt zu den Versicherungen für Kinder. Wenn auch erst auf den zweiten Blick. Schließlich sichert die Arbeitskraft der Eltern den Lebensstandard der Familie ab. Die BU sorgt für finanzielle Sicherheit für den Fall, dass ein Elternteil krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann.

Risikolebensversicherung

Zur umfassenden Absicherung des Kindes zählt auch, sich über den schlimmsten Fall Gedanken zu machen. Also darüber, falls der Hauptverdiener in der Familie stirbt. Ohne Vorsorge stehen die Hinterbliebenen und somit auch der Nachwuchs mittellos da. Eine Risikolebensversicherung schützt vor diesem Szenario und sichert die Hinterbliebenen finanziell ab.

Überflüssige Versicherungen für Kinder

Zahlreiche Versicherungen für Kinder werden auf dem Markt angepriesen, doch finden sich auch viele überflüssige Versicherungen darunter. So zum Beispiel

  • Zahnspangenversicherung

  • Ausbildungsversicherung

Bedarf das Kind einer Zahnspange, leistet in der Regel die Krankenkasse. Auch eine Zahnzusatzversicherung kann in diesem Fall helfen. Es sollte gut abgewogen werden, ob die Eigenfinanzierung der Restkosten einer Zahnspange nicht doch günstiger wäre als eine Zahnspangenversicherung.

Ähnlich sieht es mit der Ausbildungsversicherung aus. Meist handelt es sich dabei um einen Mix aus Geldanlage und Kapitallebensversicherung, in welchen die Eltern, die Großeltern oder auch die Paten einzahlen. Fällig wird diese Versicherung mit dem 18. Geburtstag des Kindes. Was praktisch klingt, ist jedoch teuer. Die Rendite ist niedrig und dazu kommen auch noch Verwaltungs- und andere Kosten. Auch die nicht vorhandene Flexibilität dieser Versicherung fällt auf, denn eine Auszahlung vor dem 18. Geburtstag ist nicht möglich.

Fazit

Kinder bringen eine hohe Verantwortung mit sich, welche sich auch in der Absicherung widerspiegeln sollte. Durch die richtigen Versicherungen für Kinder ist ein guter Grundstein für ein sicheres, glückliches Leben gelegt. Nicht vergessen werden sollte jedoch eine regelmäßige Überprüfung des Versicherungsschutzes. Denn mit den Lebensphasen des Kindes ändert sich auch der Versicherungsbedarf.

Als unabhängige Versicherungsmakler haben wir Zugriff auf zahlreiche Versicherungsanbieter auf dem Markt. So garantieren wir Ihnen die beste Absicherung für Ihr Kind.

*Pflichtfelder