gold-eine-spekulative-anlage

Gold ist eine spekulative Anlage

In unsicheren Zeiten wissen viele Anleger nicht, wie Sie ihr Geld schützen sollen. Manche haben eine Lebens-/ Rentenversicherung, einige haben Aktien,  die anderen setzen auf Edelmetalle, wie z.B. Gold.

Doch ist es wirklich so, dass Gold Ihr „Hab und Gut“ schützt oder ist es auch mal wieder eine Fata Morgana, eigeredet von den Medien oder gar von den Goldverkäufern. Ich meine, dass ein Goldverkäufer Ihnen kaum eine Aktie oder gar eine Versicherung verkaufen würde.

Fotolia_58599482_S

Selbst die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg betont: „Bei vielen Anlegern gilt Gold als sicherer Hafen, allerdings ist dies nur zum Teil berechtigt“.

Gold ist ein Edelmetall, dass den Anleger nur einen ggf. Verkaufsgewinn beschert. Im Klartext bedeutet es, dass Sie beim Kauf künftig hoffen können, ob Sie künftig durch den Verkauf auch einen Gewinn einfahren. Gold erwirtschaftet keine Dividende, die wieder angelegt wird. Somit haben Sie auch keinen Zinseszinseffekt. Hier wird die Problematik, dass das Edelmetall mit sich bringt sichtbar.

Viele Verbraucher suchen nach dem richtigen Zeitpunkt Gold zu kaufen. Wann ist der ideale Zeitpunkt? Wann sollten Sie einsteigen? Gibt es diesen überhaupt? Selbstverständlich werden Sie immer wieder von den Goldhändlern hören, dass es immer richtig ist in Gold zu investieren, das ist leider nur eine Halbwahrheit.

Wenn Sie sich die Schwankungen des Goldpreises in der Vergangenheit anschauen, werden Sie feststellen, dass die Ausschläge um ein Vielfaches größer waren als bei Aktien. Und weil der Goldpreis in den letzten Jahrzehnten so stark schwankt, kann man erkennen, dass dieser nur halbwegs stabil ist, was seine Kaufkraft anbetrifft.

Einige Anleger glauben, dass bei einer kurzfristigen Anlage nur Gold in Frage kommen kann. Doch leider ist dieses nicht der Fall.

Gold ist eine gute Anlage, nur dürfen Sie als Anleger nicht Ihr gesamtes Geld in die Anlage investieren. Eine schöne Streuung ist von größter Wichtigkeit. So senken Sie Ihr Risiko, Streuung ist wichtig.

Sehr oft höre ich, dass Gold die einzige Form der sicheren Anlage ist und sein kann. Gold ist halt Gold und der Dollar wurde im Vergleich entwertet.

Isoliert betrachtet haben Sie Recht, doch wenn Sie bedenken, dass Staaten das Recht haben Ihnen das Gold zu entnehmen, dann würde ich auch hier sehr vorsichtig sein. 1933 war der Goldbesitz in den USA verboten und dieses Verbot bestand bis zum Jahr 1973. 1923 bis 1955 galt das Goldverbot auch in Deutschland. 32 Jahre Goldverbot. In der Zeit mussten die Goldbesitzer Ihr Gold an den Staat zu weit niedrigerem Preis abliefern. Der Grund für das Goldverbot war die Wirtschaftskrise.
Da kann man sich wirklich einmal fragen, ob Sie die Zeit überstehen können, wenn Sie alles in Gold angelegt haben.

Und ich dachte, dass die meisten Anleger genau dieses wieder einmal fürchten.